Folge 1 – Was bedeutet ‚Reformschule‘ und ‚Reformpädagogik‘?

Ein Gespräch über die Kernpunkte des Reformschulkonzepts mit unserem Gast Rainer Licht, der viele Jahre selbst im Elternrat der Winterhuder Reformschule tätig war und die Notwendigkeit, immer wieder auf das Wesen von Reformpädagogik hinzuweisen, nicht aus den Augen verlor.


Rainer arbeitet aktiv im Förderverein der Wi’R mit und ist Mit-Herausgeber von „Ziele Wege Unruhe“, der Festschrift zur Verabschiedung der langjährigen Schulleiterin Birgit Xylander und zum 15jährigen Jubiläum der Wi’R als Reformschule. Die Festschrift ist ein ganzes Buch geworden, mit über 30 Texten von PädagogInnen, Eltern, ExpertInnen und natürlich SchülerInnen. Auf über 150 Seiten bekommt man hier viele verschiedene Einblicke in die Vielfalt des Reformschulkonzepts – wir können das Buch nur empfehlen!
Hier geht es zum Förderverein.

ERRATA: An einer Stelle sagt Timo „alle machen Abitur“ – was so natürlich nicht stimmt. Richtig ist, alle können Abitur machen (sofern sie die hamburgweiten Bedingungen erfüllen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.